FERIENCAMPS

Für alle Kids und Jugendliche finden Ferien-Tenniscamps in den Sommerferien statt. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen zwischen 4 und 16 Jahren, unabhängig davon, ob es sich um Anfänger, Fortgeschrittene oder Leistungsspieler handelt. Teilnehmen können auch Nichtclubmitglieder. Die Teilnehmer werden zu Beginn nach Alter und Spielstärke in homogene Gruppen von ca. sechs Kindern eingeteilt. Jeder Gruppe steht die ganze Woche ein Trainer zur Verfügung, der ausschließlich die Gruppe trainiert und betreut.

Trainiert wird jeweils von 9:00 bis 15:00 Uhr. Am letzten Camptag findet ein Turnier von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr statt. Der Ablauf des Trainingstages entspricht den Erkenntnissen der Sportwissenschaft bzw. Trainingslehre:

ABLAUF

  • 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr Aufwärmen (Laufschule, Gymnastik, kleine Spiele)
  • 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr Tennistraining
  • 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr Mittagspause/Mittagessen
  • 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr Spiele (Fußball, Hockey, Basketball)
  • 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr Tennistraining
  • 14:30 Uhr bis 15:00 Uhr Konditionstraining

Der Unterricht findet mit Trainern statt, die im Besitz einer Lizenz des DTB, VDT oder der PTR sind. Bei Regen findet ein Alternativprogramm statt. (Training in der Halle, Video, Tennistheorie etc.). Die Teilnahmegebühr beträgt für BTTC Mitglieder 210,00 €/p.P. und für Nichtmitglieder 240,00 € p.P..

Die Teilnahmegebühr ist am 1.Trainingstag zwischen 8:45 Uhr und 9:00 Uhr an Platz 5 (Treffpunkt) in bar oder per Überweisung zu bezahlen. Der Preis beinhaltet tägliches Trainingsprogramm, Mittagessen und Getränke, T-Shirt, Medaillen u.v.m.

Bei länger andauerndem Regen kann keine Rückvergütung erfolgen. Das Anmeldeformular findet ihr unter Downloads.

BALLSCHULE

Die Ballschule bietet ein vielseitiges Bewegungsprogramm für Kinder von 3 – 6 Jahren, die so sportspielübergreifend das ABC des Tennisspiels erlernen.

So sollen die Kinder nicht frühzeitig in einem Sportspiel spezialisiert werden, sondern in ihrer geistigen, emotionalen und motorischen Entwicklung ganzheitlich – zum Allrounder – ausgebildet werden. Es steht dabei das vielseitige Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen, die Vermittlung spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball und die soziale Einbindung in Sportspielgruppen im Vordergrund.

Der Lehrplan der Ballschule beruht auf neuesten sportwissenschaftlichen und psychologischen Erkenntnissen. Den Kindern wird eine professionelle und entwicklungsgerechte Anfängerausbildung gewährleistet. Nicht nur Talente werden entdeckt und gefördert, sondern jedes Kind kann von der sportspielübergreifenden Schulung profitieren.

Wir kooperieren zurzeit mit zwei Kindergärten aus der unmittelbaren Nachbarschaft.

Haben sie mit Ihrer Einrichtung Interesse, vereinbaren wir gerne einen Probetermin.

Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden